Kirschenzeit im Schwäbischen Streuobstparadies

Die Kirschenernte im Schwäbischen Streuobstparadies ist in vollem Gange. Es ist ein obstreiches Jahr und die Streuobstwiesen sind voll behangen mit leckersten Früchten. 

 Es gibt viele Möglichkeiten die saftigen Kirschen zu verarbeiten – vom Marmelade kochen, über das Einwecken als Kompott oder Saft, Einfrieren für Kuchen & Co ist die Verwertung in Destillate unser Weg. 

#herrschwarz – der Stoffbesitzer

In Destillaten kann der Geist der Streuobstwiesen konserviert und geschmeckt werden. Wussten Sie, dass ein Streuobstwiesen-Besitzer ein sogenannter „Stoffbesitzer“ ist? Nach der Ernte wird aus dem Obst eine Maische hergestellt. Während Steinobst nur gestampft wird, werden Äpfel und Birnen gemahlen oder gepresst. Der Maische wird Hefe zugegeben, so dass ein gezielter Gärungsprozess entsteht. Nach der Gärung wird die Maische in der Brennerei zu einem edlen Destillat gebrannt – unserem Uncle Jerry im Fall von #herrschwarz. 

Wir freuen uns über eine reiche Ernte an Kirschen und es geht bald ans „weiß machen vom Obst“ wie der Großvater von #herrschwarz dazu sagte – dem Brennvorgang. 

Hier einige aktuelle Eindrücke aus dem Schwäbischen Streuobstparadies: 

 

Uncle Jerry Slider